2. Februar 2015

2

{Motivation/Recipe} The perfect vegetarian, lite side dish

Als Deutsche/r kennt man ja meistens das typische drei Komponenten Essen. Gemüse oder Salat, Fleisch oder Fisch & dazu eine Beilage wie Reis, Kartoffeln oder Nudeln. & eine Soße sollte auch nicht fehlen. Letztere mal außen vor gelassen, sind die Beilagen natürlich die, die die meisten Kalorien auf den Teller bringen. Verzichten muss nicht sein, eben in Maßen geniessen. Geht für mich völlig ok, aber etwas Abwechslung hat ja noch nie geschadet. Also haben der Liebste & ich mal etwas Neues ausprobiert: Grießschnitten. Klingt nicht sonderlich spannend & auch nicht besonders geschmackvoll. Aber die Zubereitung machts. Mit Brühe bekommen sie einen schönen Geschmack, sie sind fix zu machen & sättigen wunderbar. Bei uns gab es sie schon als Beilage zu Gemüse, ebenso wie zu einem frischen Salat.

Zutaten für 1 Person:

125 ml Gemüsebrühe
0,5 TL Butter
40 g Grieß
1 Ei
1 TL Olivenöl

=~ 300 Kalorien

Zubereitung:

Die Gemüsebrühe mit der Butter aufkochen. Dann den Grieß einrühren. Er quellt schnell auf, gut verrühren. Zum Schluss noch schnell das Ei einrühren & wenn es eine recht feste Masse ist auf ein Backpapier streichen. Am besten ein kleines Viereck machen. Das dann einen Moment fest werden lassen. Danach in 4 Teile schneiden & mit dem Öl kurz in der Pfanne anbraten. Schon fertig. Kann warm, aber auch kalt gegessen werden.

In nächster Zeit möchte ich wieder mehr über gesunde Ernährung berichten & Rezepte zeigen, die wir ausprobiert & für gut befunden haben. Ein paar Posts zum Thema Abnehmen & Co habe ich ja Anfang letzten Jahres schon mal veröffentlicht. Wer die noch nicht kennt:



As you may know, most of the typical German meals have three components. Vegetables or salad, meat or fish and a side dish like rice, potatoes or pasta. And a sauce should not be missed. The supplements are of course those who often bring the most calories on the plate. No need to resign, just enjoy in moderation. Goes perfectly ok for me, but some variety's never harmed. So the sweetheart and I have ever tried something new: semolina cuts. Does not sound terribly exciting and not very tasty. But the preparation makes it. With stock they get a nice taste, they are quick to make and saturate wonderful. We find the semolina slices bode well with vegetables or fresh salad.

Preparation: Boil the vegetable stock with the butter. Then stir in the grits. He swells quickly, stir well. Finally, quickly stir in the egg and if it is a pretty solid mass spread on a baking paper. The best way is to make a small square. Then leave to set for a moment. Cut into 4 pieces and give with the oil briefly in a frying pan. Already done. Can be eaten warm, but also cold.

In the near future I would like to show more healthy recipes that we have tried and found to be tasty. Do you like the idea?

 photo 5_zps38feb8d6.jpg

Kommentare:

  1. Das sieht verteufelt lecker aus und wird auf alle Fälle mal ausprobiert.
    LG Tinks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich hoffe euch schmeckt es auch so gut wie uns :)

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner