26. Dezember 2013

4

{Recipe} Christmas Cake

Hallo ihr Lieben, ich hoffe ihr verbringt genau so schöne Weihnachtstage wie ich. Gestern waren waren wir bei der Familie des Liebsten & genau wie letztes Jahr war ich wieder dafür zuständig eine Torte beizusteuern. Ich habe die Spekulatius-Kirsch-Torte gemacht, die ich im Post vom 1. Advent bereits erwähnt hatte. & sie ist wirklich richtig lecker geworden. Habe sie allerdings etwas abgewandelt.


Zutaten:

150 g Gewürz-Spekulatius
4 Eier
250 g Butter
250 g Mehl
250 g Zucker
1 Glas Kirschen
30 g Gelierzucker
400 g Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
Zimt
Silberne Zuckerperlen


Zubereitung:

Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Danach die Eier trennen & die Eigelbe untermixen. Danach das Mehl unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen & unterheben. Der Teig hat eine ziemlich feste Konsistenz - das hat seine Richtigkeit.

Die Spekulatius in Stück brechen. Aus dem Teig backt ihr nun zwei (bei kleiner Springform eher drei) Tortenböden: Hälfte des Teiges in die Springform geben & Spekulatiusstückchen von oben in den Teig drücken. Für ca. 10 Minuten goldgelb backen.

Unterdessen lasst ihr die Kirschen abtropfen. Den aufgefangenen Saft kocht ihr nach Packungsanweisung mit dem Gelierzucker auf. Um den untersten Boden legt ihr einen Tortenring & streicht den Saft auf. Darauf verteilt ihr dann die Kirschen & legt direkt den zweiten Boden auf. Dann wird die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker & etwas Zimt steif geschlagen. Auf dem obersten Boden verteilen.

Aus Papier eine Sternschablone fertigen & auflegen. Mit einem feinen Sieb Zimt übersieben, so dass das Sternenmuster entsteht. Noch ein paar Kirschen in die Mitte legen & die Zuckerperlen drapieren. Die Torte noch ca. 3 Stunden kalt stellen & dann vom Tortenring befreien - fertig.


Hello my dear english readers. I start a new try to write every post also in english. I hope i find the time to do it everytime. So as you see i made a christmas cake for christmas day - as every year. We spent the time with the family of honey. I made an almond buiscuit cherry cake & it is very delicious. If you want to bake it too, follow these instructions:


Heat the oven to 175°C. Then beat 250 g butter with 250 g sugar till its fluffy. Seperate four eggs. Mix the yolk under & add 250 g flour. Mix together. Then whisk the egg wihte till it is stiff and add it too. The dough is really constant - that's right. Break 150 g almount biscuit into pieces. Put the dough into a springform tin & bake 2-3 flan cases. Before baking each, you put the almound biscuit pieces on top of avery flan case (as in the 2. picture shown). Bake each flan case for 10 minutes or till they get a golden colour. In the meantime you let one glas cherrys drip down. Take the juice & add 30 g jam sugar. Cook as said on the package. Add a acke ring around the first flan case & give the juice on it. Put the cherries on top & then the second flan case. Take 400 g single cream, 1 pck. vanilla sugar & whisk it till it is stiff. Spread it on top of the second flan case. Then cut out a star pattern & sieve cinnamon till you can see the star. Add some cherries & silver sugar beads in the middle & you are done!

Kommentare:

  1. Das sieht ja wohl hammer aus!!!
    Ich bin etwas spät dran aber ich wünsche dir noch ein ganz ganz tolles fest und frohe Weihnachten :)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus! Freut mich, dass Dir mein Tattoo gefällt :-) War auch echt nicht schlimm,ich fand's sogar eher angenehm *g*
    Ich hoffe, dass Ihr auch schöne Tage hattet!
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht super lecker aus *sabber*
    Ich hab mich dieses Jahr an einer japanischen Weihnachtstorte versucht und auch wenn ich mit der Deko noch etwas üben kann, ist es ganz gut geworden ^_^

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner