12. Mai 2013

4

{Rezept} Mississippi Mud Pie

Zur Hochzeit meiner Mum sollte ich einen Kuchen beisteuern. Da ich den aber nicht vor Ort backen konnte, wir aber schon am Samstag zum Polterabend angereist sind, musste ich einen backen der länger hält & dann trotzdem noch schmeckt. Perfekt geeignet ist da die Mississippi Mud Pie.

Ich habe dir vor einigen Jahren schon mal gebacken als der Liebste & ich gerade unsere Wohnung renovierten & bei den Schwiegereltern genächtigt haben. Die waren im Urlaub & ich hatte den Kuchen in den Keller gestellt. Dort habe ich ihn dann aber in dem ganzen Stress vergessen. Als die Eltern des Liebsten dann aus dem Urlaub kamen haben sie den Kuchen gefunden & noch gegessen - nach einer Woche. Ich habe total den Schreck bekommen als die beiden mir erzählten wie lecker der Kuchen doch gewesen sei. Aber ich habe ihn dann selbst noch probiert & er schmeckte sogar besser als am Anfang, weil er jetzt irgendwie durchgezogen war.


Das Rezept habe ich aus einem Schokoladenkochbuch von der Ma des Liebsten. Wie das genau heißt weiß ich allerdings gerade nicht. Ich habe es aber auch leicht abgewandelt:

Zutaten für den Boden:

200 g Weizenmehl
2 EL Zucker
½ TL Salz
100 g kalte Butter
1 Eigelb
2 EL Eiswasser

Zubereitung des Bodens:

Weizenmehl, Zucker & Salz in eine Schüsel sieben.
Die Butter in kleine Stücke schneiden & einarbeiten bis eine krümelige Masse entsteht.
Das Eigelb mit dem Wasser verquirlen & mit einer Gabel in die Masse kneten.
Es entstehen dann größere Teigkrümel.
Den Teig zu einer Kugel formen, kurz kühlstellen.
Dann ausrollen & eine Pieform damit auskleiden.
Kühlstellen während man die Füllung vorbereitet.

Inzwischen den Ofen auf 180°C vorheizen
& ein Rost in das untere Drittel des Ofens schieben.

Zutaten für die Füllung:

 150 g Butter
 30 g dunkle Schokolade
6 EL Kakaopulver
2 TL Cappuchinopulver
 3 Eier
250 g Zucker
2 EL Saure Sahne
  3 EL Ahornsirup
 ½ Fläschchen Vanillearoma

Zubereitung der Füllung:

Die dunkle Schokolade klein hacken.
 Dann die Butter über dem Wasserbad schmelzen.
Vom Herd nehmen. 
Die Schokolade, das Kakaopulver & das Cappuchinopulver hinzufügen.
 Solange rühren bis alles geschmolzen ist.
Zur Seite stellen.
Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen.
Saure Sahne, Ahornsirup & Vanillearoma unterrühren.
Dann die Schokoladen-Butter-Mischung dazugeben.


Alles gut verrühren & dann auf den Teig geben.
Um die 35 Minuten backen.
Es muss sich eine Kruste gebildet haben die sich leicht wölbt.
Danach zum Abkühlen aud dem Ofen nehmen.
Die Füllung wird sich wieder absenken.
Es kann passieren, dass sie dabei Risse bekommt.
Ist bei mir diesmal nicht passiert.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Ayumi

Kommentare:

  1. sieht ziemlich lecker aus und noch besser ist es, dass er sich so lange hält. schönes rezept, werde ich mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
  2. Ui das klingt total lecker (und sieht auch so aus :D). Muss ich mal versuchen :3

    Ich hab dir einen Blogaward verliehen :3
    http://francesligeia.blogspot.co.at/2013/05/the-versatile-blogger-award.html

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht ja sooo lecker aus :) so richtig schön schokoladig ♥

    AntwortenLöschen
  4. Also die App ist zwar gut, aber iwie seltsam :D wenn ich alles richtig eintrage bleibt mir am Ende des Tages nichts! :D Naja ich schau mir mal deine ganzen Motivationspost an! :) Die Lust am abnehmen ist ja da! :D

    Und dieser Kuchen sieht so sau lecker aus! Hätte ich nen Backofen, würde ich den nachbacken! :)

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner