3. April 2013

3

{Ab ins Körbchen} 1

Ich interessiere mich schon seit langem für Nachhaltigkeit, Naturschutz & alles was so angrenzt. In letzter Zeit habe ich das aber Alles etwas aus den Augen verloren & möchte nun wieder mehr auf verschiedene Dinge achten. Ein erster Schritt ist es wieder mehr Bio-Produkte & regionale Produkte zu kaufen. Regional ist dabei irgendwie echt schwer, weil ich hier in der Umgebung kaum Höfe kenne von denen man etwas beziehen könnte. Bisher nur den Schmückerhof. Das ist auf dem Land irgendwie einfacher. Also finde ich es wichtig zumindest Produkte aus Deutschland zu bevorzugen. Außerdem will ich viel frisch kochen. Damit ich das Ganze nicht wieder aus den Augen verliere werde ich nun immer wieder mal meinen Einkauf durchchecken. & wie immer dürft ihr daran teilhaben ;)



Ins Körbchen wanderten heute:


Joghurt: Bio, aus Deutschland
Fleisch: Kein Bio, aus Deutschland
Käse: Kein Bio, aus Frankreich
Streichcreme: Bio, aus Deutschland
Hafer-Drink: Bio, aus ökologischer Landwirtschaft - nur wo?
Vollkorn-Spaghetti: Bio, aus Italien
Oliven-Öl: Bio, aus Tunesien
Spinat: Kein Bio, aus Italien

Gut ist schon mal, dass ich diesmal viele Bio-Produkte ins Körbchen gelegt habe. Beim Fleisch wollte ich eigentlich auch auf Bio achten, aber bei Edeka hab ich es vergessen & bei Aldi gibt es nur Bio-Hackfleisch. Nur deshalb aber noch mal durch Edeka wollte ich dann auch nicht. Frischen Spinat gab es leider nur aus Italien & beim Käse hab ich nur auf die Kalorienzahl geachtet. Aber bisher habe ich auch noch keine lactosefreien Milchprodukte gefunden, die gleichzeitig auch Bio sind.

Grün wird also nur der Joghurt & der Hafer-Drink, weil der soweit ich das beurteilen kann eine gute Wahl ist. Die Streichcreme, die Spaghetti & das Oliven-Öl bekommen Gelb. Sie sind zwar Bio, aber nicht aus Deutschland. Die Streichcreme zwar schon, aber die Zutaten drin wohl nicht ;) Das Fleisch wird Gelb, weil es immerhin aus Deutschland kommt. Zu den Haltungsumständen weiß ich nichts. Der Käse & der Spinat werden Rot: Kein Bio & dazu noch aus dem Ausland. Fair Trade war keines der Produkte.

Wie macht ihr das?
Achtet ihr bei eurem Einkauf auf irgendetwas?

Wer Lust hat darf gerne mitmachen & seinen Einkauf auch durchchecken.
Nehmt euch das Logo oben mit!
Wer mag darf mich gerne verlinken - ist aber kein Muss.

Liebe Grüße
Ayumi

Kommentare:

  1. Hi :-)
    Da ich ja noch in der Klinik bin gehe ich gerade weniger einkaufen. Deswegen gibt es keinen Post dazu, aber ich antworte hier.
    Beim Einkaufen achte ich immer auf Produkte, die Bio und idealerweise auch noch fair gehandelt sind.
    Regiinalität ist mir auch wichtig, wir kaufen z.B. oft beim nahen Biohof ein.
    Wobei mir Regionalität im Vergleich zu Bio unwichtiger ist, ich würde dann lieber Bio nehmen. Jedoch auch nur in passender Relation, wenn z.B. neben regionalem Obst nur Bio aus Südafrika zu haben ist, wähle ich das regionale Produkt.

    Ich kaufe Gemüse auch gerne tiefgekühlt, ohne Würzung, nur das Gemüse.

    Zusätzlich ist mein Einkaufskorb rein vegetarisch und zu einem großen Teil vegan:
    Ich kaufe keine Eier und versuche auch verstecktes Ei zu vermeiden, bei Wahlmöglichkeiten wähle ich immer das Produkt ohne Ei bzw. tierische Inhaltsstoffe. Trotzdem wandern die versteckren Eier ab und zu gerne mak im Eis in den Korb.

    Milchprodukte kaufe ich auch kaum noch:
    Normale Milch mag ich wirklich nicht, unabhängig vom Tierschutz. Da wähle ich Soja-, Hafer- oder Mandelmilch.
    Sahne wird auch enrsprechend ersetzt und Joghurt auch.
    Es gibt eigentlich nur zwei direkte Milchprodukte, die ich oft: Parmesan ( und da haben wir den Salat, der enthäkt fast immer Lysozym aus Ei *grummel*) und ab und zu: Butter nutze.

    Milchschokolade habe ich zu 90% gestrichen und gegen vegane Bitterschokolade getauscht.

    Honig ist für mich ok, Bio muss er sein.

    Was ich sonst oft kaufe ist Tomatensaft, ich liebe ihn und gesund ist er auch noch.


    Worauf ich noch achte:
    Auf die Herstelkungsfirma, vin einigen kaufe ich keine Produkte.

    Plastik: Sprudel holen wir z.B. nur als Kiste mit Glasflaschen und auch im Supermarkt ziehe ich Glas Plastik vor. Und versuche generell Müll zu vermeiden.

    Wenn wir bzw. mein Schatz sich Fleisch kauft, dann immer an der Theke und beim örtlichen Fleischer, wenn's geht auch gerne Bio.

    Das war's wohl so grob :-)

    Liebe Grüße





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry für einige Tippfehler, ich habe mit dem Handy geantwortet :-\

      Löschen
  2. Mmmh habt ihr keinen Wochenmarkt in der Nähe? Ich kaufe meine Sache gern frisch auf dem Wochenmarkt - dort gibt es immer genügend regionale Produkte und man kann (bei den meisten Ständen) sicher sein, dass man regionale Produkte (teilweise an entsprechenden Ständen eben auch Bio) erhält. Dafür muss man dann nichtmals zu Bauernhöfen fahren. (Und: Markt ist zwar teurer als Supermarkt aber immer noch billiger als die Biomärkte wie Kornblume und Co...)
    Und Fleisch gibt es bei mir grundsätzlich nur entweder ebenfalls vom Markt (lokale Bauernhöfe inkl. Fleischer) oder vom hiesigen Metzger... Immer eine der ersten Sachen übrigens, die ich in einer neuen Stadt suche: Den lokalen Fleischer. Denn v.a. auf die ganzen Fleischskandale alias Gammelfleisch, Antibiothekamissbräuche, Pferdefleisch in Hackfleisch,... habe ich absolut keine Lust und da fühle ich mich mit dem (zwar deutlich teureren) aber frischen Fleisch doch wirklich sicherer... und mal ehrlich? Die Wurst schmeckt um einiges besser als die abgepackte :D
    Dafür hört dann bei mir bei sowas wie Nudeln, Reis, Brot, Getränke, Joghurt, Süßem o.ä. das Bio dann auch irgendwann auf (Geld v.a. und manchmal frage ich mich dann da im Supermarkt doch ob alles Bio ist, was draufsteht... und immer im Reformhaus/Kornblume/... einkaufen... äähm genau... ich hab ja auch Paläste in Massen ;) ). Das finde ich dann wiederum übertrieben. Aber Obst, Gemüse und v.a. Fleisch/Wurst - da lege ich ziemlich viel Wert drauf und das wird nicht abgepackt oder so gekauft. Selbst wenn es dann um längen teurer ist. Ah und Eier aus Bodenhaltung gehen natürlich auch absolut gar nicht... aber das hat mehr was damit zu tun, dass ich nichts von Massentierhaltung und dem Missbrauch von Hühnern im Besonderen halte...

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner