27. Februar 2013

1

{Review} Swanlake Reloaded

Von unserem Weihnachtsgeld kaufen meine Kollegin & ich uns gerne eine Karte für irgendein Theaterstück, Musical oder ähnlich. Letztes Jahr waren wir ja in Dirty Dancing & dieses Jahr ging es in "Swanlake Realoaded - Tschaikowsky meets Streetdance". Nach diesen doch ziemlich ansprechenden Trailer waren unsere Erwartungen schon recht hoch:


In unserer Vorstellung würden wir ein klassisches Ballett in moderner Szenerie sehen, dass gekonnt von Streetdance-Einlagen unterbrochen würde. Tja das was wir dann sahen war davon weit entfernt. Vom klassischen Ballett war quasi gar nichts übrig. Man konnte zwar erahnen, dass die Tänzer durchaus Ballett tanzen können, aber es war doch sehr sehr modern interpretiert. So modern, dass ich zwischenzeitlich überhaupt nicht mehr wusste, ob ich nun die Schwanseegeschichte falsch im Kopf hatte oder die. 

In der klassischen Story geht es um einen jungen Prinzen der heiraten soll. Er verliebt sich in Odett, die nur um Mitternacht ihre menschliche Gestalt annehmen kann. Denn sie wird am Schwansee mit ihren Begleitern von bösen Zauberer Rotbart durch einen Zauber gefangen gehalten. Dieser kann nur gebrochen werden, wenn sie ein junger Mann aufrichtig liebt, trotz ihrer Gestalt. Bei Disney geht die Story dann gut aus, in der echten Erzählung nicht.

Die moderne Interpretation sah dann so aus: Unser junger Prinz ist ein junger Neureicher, der gern ausschweifende Kokainpartys feiert. Rotbart ist ein ziemlich düsterer Zuhälter & Odette eine von seinen Huren. Ich würde die sogar als Drogenabhängig beschreiben, da die Tanzeinlagen teils doch arg komisch waren. Wer es sich genauer ansehen möchte, schaue sich dieses Video an:


Von der Anmut die man mit Schwansee verbindet war leider nichts übrig. Die Tänzer haben zwar wirklich gut getanzt, aber das Gesamtbild der Story war für mich so unstimmig, dass sie es nicht auffangen konnten. Wirklich gut waren der Auftakt, die Liebesszene zwischen unserem Prinzen & Odett, sowie der Showdown. Viele Passagen dazwischen fand ich entweder langatmig, zu skurril oder schlichtweg albern.

Daher muss ich sagen war ich am Ende des Stückes schon etwas enttäuscht 50€ für die Karte ausgegeben zu haben. Hat sich für mich nicht wirklich gelohnt. & das obwohl ich wirklich ein Fan von Tanzstücken bin. Meiner Kollegin ging es übrigens auch nicht anders. 

Wie ihr im Video auch hören konntet wurde die ürsprüngliche Musik neu gemixt & das war die meiste Zeit leider auch ziemlich grauenhaft. Ich habe ja mit allem gerechnet - sogar Hip Hop & hätte mit allem super gut Leben können, aber das was da lief war für mich teilweise einfach nur Krach. Sowas das nachts bei 1Live läuft & wo ich immer wegschalte. Die Musik war mir zudem leider auch oft viel zu laut. Gerade weil immer diese hohen fiepsigen Töne drin vorkamen. Ich musste mir stellenweise wirklich die Ohren zu halten, weil es mir in den Ohren weh tat. 

Naja lange Rede, kurzer Sinn: 
Ich finde des lohnt sich nicht!
Gebt euer Geld lieber für ein anderes Stück aus!

Liebe Grüße
Ayumi

1 Kommentar:

  1. Hey, ich hab dich für den Best Blog Award nominiert.
    Hoffe du freust dich und wenn du Lust hast kannst du gerne mitmachen ;)

    LG, Juli
    www.farbenmeinerwelt.de

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner