25. Februar 2013

2

{Motivation} Eat Clean - Eat Less!

Da der erste Motivationspost ganz gut bei euch angekommen ist, kommt hier direkt der nächste. Die meisten fragen sich natürlich wie sie sich besser ernähren können um abzunehmen, ohne dass das Ganze stressig oder kompliziert ist. So lange ich denken kann schimpfte immer irgendwer über das schlimme & ach so aufwendige & doch alles verderbende Kalorienzählen. Das war so in meinem Kopf verankert, dass ich es schlicht & ergreifen auch nie probiert habe. Fail! Kalorienzählen ist eigentlich gar nicht aufwendig & man hat schnell raus wie viel man von was essen darf & auf was man verzichten sollte, solange man Gewicht verlieren möchte.


Ich erwähne hier noch mal die Shape-Up-App, weil es einfach total simpel ist. Die App rechnet aus wie viele Kalorien man zu sich nehmen darf & man kann alles ganz simpel eintragen. Super einfach ist nämlich, dass man den Strichcode des Lebensmittel einscannt & schon rechnet die App für einen. Wenn man Sachen kocht, wo man nicht weiß wie viele Kalorien die Mahlzeit hat, muss man seine Zutaten natürlich abwiegen. Aber auch das ist nicht wirklich aufwendig, wenn man eine digitale Küchenwaage & den Willen hat abzunehmen.

Im Grunde genommen ist es wie FDH (Friss die Hälfte!), aber durch die Kalorienzahl achtet man schon fast automatisch da drauf auch gesunde Sachen zu essen. Denn wer etwas total Fettiges mit vielen Kalorien zu sich nimmt, dass gar nicht lange vorhält, wird feststellen, dass er mit den Kalorien nicht über den Tag kommt. Wichtig ist es auch zu erwähnen, dass man nicht Hungern sollte & es auch nicht muss. Zum Beispiel Gurken oder Salat haben wenige Kalorien, machen aber total satt.

Die ersten Tage sind natürlich am schwierigsten, weil der Körper sich erstmal daran gewöhnen muss, dass er jetzt weniger bekommt. Aber das geht schnell & dann hat man auch gar nicht mehr so viel Hunger - bzw. Appetit. Auch ganz wichtig: Wirklich nur essen, wenn man Hunger hat. Du hast keinen Hunger? Dann iss nichts. Erst wenn sich dein Magen meldet, gib ihm auch was. So lernt man selbst viel bewusster zu unterscheiden wann man wirklich Hunger hat. & manchmal ist Hunger auch gar nicht Hunger, sondern Durst. Also immer erstmal ein Glas Wasser trinken & dann entscheiden.


Trotz allem Abnehmen solltest du dir gewisse Dinge einfach erlauben. Ich trinke jeden Morgen meinen Schoko-Cappuccino mit Milch. Darauf will ich einfach nicht verzichten & ich muss es auch nicht. & wenn ich Abends ein paar Kalorien über habe, dann esse ich auch mal Kekse. Nur eben nicht die ganze Packung, sondern nur ein Paar.

Hoffe ich konnte euch dazu motivieren 
euer Essverhalten ein bisschen genauer unter die Lupe zu nehmen
& gegebenenfalls etwas zu ändern!
Ayumi


Kommentare:

  1. Das hat wirklich geholfen!
    Mir persönlich hat es zwar keine neuen Informationen gebracht, aber irgendwie den richtigen Ansporn erneut geweckt.

    Vielen Dank! <3
    Kam genau richtig.

    AntwortenLöschen
  2. huhu,
    ich bin gerade auch fleißig dabei meine ernährung umustellen und schwimmen zu gehen :)
    und die app die du hier empfiehlst ist echt super, hab ich mir gleich runter geladen!
    1,5kg hab ich nun schon abgenommen und ich möchte fleißig weiter machen ;)
    liebe grüße
    katrin

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner