17. Dezember 2012

1

{Adventskalender} Türchen 17




Heute gibt es ein suuuuper leckeres & auch sehr einfaches Cookie-Rezept. Ich steh ja eigentlich mal so gar nicht auf Kekse - backen ok, aber essen .. och nö. Aber bei diesen muss ich mich wirklich arg am Riemen reißen, dass ich sie nicht alle auffuttere. Sind sie doch auch als Geschenk gedacht. Ich gestehe aber absolut sündig, dass die Plätzchen vom Foto nicht mehr existent sind. Nun aber genug von meinen Plätzchensünden. Hier das Rezept der Zimt-Cookies mit Pinienkerne:


Zutaten für 2 Bleche:

100 g feingemahlener brauner Zucker
40 g Puderzucker
1 Eigelb
225 g weiche Butter
1 Vanilleschote
280 g Mehl
1 Pr. Salz
1 TL Zimt
100 g Pinienkerne

Psst:
Pinienkerne sind schweineteuer.
Es geht auch mit anderen.
Aber Pinienkerne sind eben auch super lecker


Zubereitung:

Vanilleschote auskratzen & mit Zucker, Puderzucker, Eigelb, Butter, Mehl, Salz & Zimt zu einem Teig verkneten. Pinienkerne hacken. Teigkugeln rollen die ca die selbe Schwere haben - geht am besten mit einer digitalen Küchenwaage. Meine waren 18 g im Schnitt. Diese dann in die Pinienkerne drücken, auf ein Backblech setzen (Mit Backpapier, ist logisch ne?!) & nochmal leicht andrücken. Bei 180°C backen - wie lange, so 10 Minuten, solltet ihr auf jeden Fall im Auge haben. Sie dürfen nicht braun werden & sind noch weich. Damit sie nach dem Erkalten noch schön fluffig sind. Cookies eben - wie bei Subways - ihr wisst schon oder?


Viel Spaß beim Nachbacken & Naschen!
Ayumi

1 Kommentar:

  1. haha ich hatte dieses jahr auch total lust auf plätzchenbacken - und der figur wegen hab ich die einfach zum elternnachmittag geschleppt :D

    (dadurch musste ich nich mal die zutaten zahlen - backspaß für die sparfüchsin ^^)
    lg

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner