6. Februar 2012

1

Wochenende in der Heimat

Am Wochenende habe ich meinen Rucksack gepackt & bin ganz allein, mit dem Zug, zu meiner Mum gefahren. Dort habe ich ein anstrengendes, spannendes & wirklich sehr sehr schönes Wochenende verlebt. Am Freitag Abend um sechs brachte mich der Liebste zum Bahnhof & ich stieg in den Zug nach Bochum. Der hatte schon Verspätung & ich berfürchtete meinen Anschlusszug nicht zu bekommen. Aber da hätte ich mir gar keine Gedanken machen müssen - der kam nämlich einfach gar nicht. Also fuhr ich mit dem nächstbesten Zug nach Hagen, wo meine Mum mich dann abholen musste. Von da aus ging es dann weiter nach Plettenberg. Endlich zu Hause gab es erstmal lecker Schnibbelbohneneintopf, der nach der ganzen Kälte echt gut tat. Dann ab auf die Couch, lange mit meiner Mum gequatscht. 


Taiga, die Hündin meiner Mum

Am nächsten Morgen habe ich dann erstmal ausgeschlafen & es gab ein tolles Frühstück. Um zwei Uhr holte mich dann Sarah ab & wir sind zu ihr gefahren. Dort gab es Kaffee & Muffins & wir haben viel geredet. Das war wirklich schön. Ich hatte sie zuletzt zu meinem Geburtstag gesehen. Um sechs brachte sie mich dann heim & ich habe mich schnell umgezogen & etwas aufgehübscht.


Sarah & Ich & die leckeren Muffins

Dann kam nämlich auch schon Dizzi - mein ältester Freund überhaupt. Ich kenn ihn seit dem Kindergarten. Ihn hatte ich nun fast vier Jahre nicht gesehen. Aber wie das bei guten Freunden so ist - es macht nichts. Wir sind zum Mongolen gefahren & haben dort sehr lecker gegessen & viel geredet. Es gab wirklich viel zu erzählen. Nach mehreren Runden Buffett (mit Kamel, Känguruh, Haifisch ...) & Nachtisch gingen wir noch zu meiner Mum nach Hause & beölegten das Wohnzimmer. Dort haben wir dann noch weiter geredet. Da ich ja weg gezogen bin, bekomme ich ja fast nichts von den Leuten dort so mit. Da gab es wirklich spannende Entwicklungen. Trennungen, Coming Outs, Berufswege. War schon interessant.


Ausblick aus dem Küchenfesnter beim Frühstück am Sonntag

Am Sonntag holte mich dann um eins eine sehr gute Freundin mit ihrem Freund ab. Wir sind dann in eine Café gefahren & haben dort Kaffee getrunken & Waffeln gegessen. Das war auch super schön & ich konnte endlich ihren Freund mal kennen lernen & durfte die ersten Ultraschallbilder sehen. Voll schön.

Tja & dann war das ganze Wochenende auch irgendwie schon wieder rum & ich musste nach Hause. Diesmal klappte mit den Zügen zum Glück alles! Das Wochenende tat mir einfach super gut. Mal raus von zu Hause & alte Freunde wieder treffen war echt genial!

Hoffentlich hattet ihr ein genauso schönes Wochenende!
Ayumi

1 Kommentar:

  1. das hört sich doch mal gut an :D
    hab dieses WE auch eine "alte" freundin getroffen - wahnsinn wie sich alles verändert oO

    lg

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner